Die häufigsten Fehler2019-06-21T15:43:54+02:00

Die häufigsten Fehler

Die Planung eines Vorhabens und die Erstellung eines Businessplanes gleichen eher einer Wanderung über Stock und Stein denn einer geruhsamen Fahrt auf einer geraden Strecke. Auf dieser Wanderung sollten insbesondere folgende Stolpersteine beachtet werden:

Unrealistische Annahmen

Lieber ungefähr richtig als richtig falsch! Annahmen müssen realistisch und mit Fakten untermauert werden. Die Details werden im Anhang dargestellt. Zudem sollte immer mit Szenarien gearbeitet werden (Idealszenario, Normalszenario, schlechtest mögliches Szenario)

Nichtbeachten der Zielgruppe

Der Businessplan sowie dessen Präsentation müssen bezüglich Sprache, Inhalt und Gewichtung der Kapitel auf die Zielgruppe abgestimmt sein. Der Ersteller sollte sich in die Rolle des Adressaten versetzen und den eigenen Businessplan kritisch betrachten

  • Was möchte der Adressat hören?
  • Welches sind mögliche Fragen und Vorbehalte des Adressaten?
  • Entsprechen die Ausführungen dem fachlichen Wissensstand des Adressaten?Click edit button to change this text.
Ungenügende Marktabklärungen

Selbst die innovativste Erfindung bringt ohne Abnehmer keinen Erfolg. Die potenziellen Absatzmärkte müssen genaustes geprüft werden.

  • Analyse der Mitbewerber
  • Analyse der regulatorischen Bedingungen
  • Prüfung des Marktpotenzials / Anzahl möglicher Abnehmer
Fehlendes Marketingkonzept

Selbst ein gutes Produkt mit zahlreichen potenziellen Abnehmern muss gezielt beworben werden. Der Businessplan sollte über die geplanten Vertriebsmassnahmen Aufschluss geben.

Fehlende Differenzierung und Positionierung

Weshalb sollte ein Abnehmer genau dieses Produkt kaufen oder die Dienstleistung in Anspruch nehmen? Die Einzigartigkeit (USP) muss im Businessplan zum Ausdruck kommen.

Finanzierungsbedarf nicht bekannt

Ein vollständiger Finanzplan zeigt auf, zum welchem Zeitpunkt wie viel Kapital benötigt wird (Finanzierungsrunden). Der Finanzbedarf wird vielfach unterschätzt. Auch hier sind fundierte Analysen und realistische Prognosen gefragt.

Risiken werden nicht aufgezeigt

Ein bewusstes Ansprechen von Risiken sowie deren Handhabung schafft Vertrauen!

Homogenes Managementteam

Das Managementteam ist absolut zentral. Bei der Zusammensetzung sollte ein möglichst heterogenes Team gebildet werden.

Faktor Zeit

Die Erstellung eines Businessplans nimmt oftmals mehr Zeit in Anspruch als geplant. Frühzeitig beginnen um bereits zu Beginn des Vorhabens Schwachstellen des Konzeptes zu erkennen.